Landesverbandsliga

Landes Liga Start für die erste Mannschaft am 21.10. in Himmelpforten.
Ein Sieg und eine Niederlage gab es für unsere Schützen.
Der erste Gegner war die Aufsteiger Mannschaft aus Buxtehude.
Um 11.20 Uhr startete die neue Saison. Unsere Schützen gingen recht verhalten
in das Match - "das lag sicherlich an zu viel Training".
An Position 1 trat Scherilyn an. Allerdings war sie noch ordentlich
Erkältet, was Ihre Ergebnisse erklärte. Beide Wettkämpfe liefen nicht wie
sonst gewohnt ab. Trotz Ihres Handycaps holte sie einen Punkt mit 380Rg. zu
377 Rg.
An 2. Position trat Tabea an. Sie holte den Punkt mit 381 Rg. zu 377 Rg.
Position 3 war mit Birthe Schütte besetzt. Mit 378 Rg. zu 378 Rg. galt es im
Anschluss noch ein Stechen zu bestehen. Dieses gewann Birthe mit
10 Rg. zu 9 Rg.
Ralf Lehmann auf Pos. 4 erwischte einen bösen Start mit 86 Rg. und 89 Rg.
Das konnte er nicht wieder aufholen. Leider musste Ralf diesen Punkt abgeben.
Olaf von Kampen an Pos. 5 machte seine Sache soweit gut. Er holte den
vierten Punkt mit 373 Rg.
Der Zweite Wettkampf an diesem Tag ging gegen die Mannschaft aus
Neulandermoor. Der Durchgang wurde mit 1 zu 4 verloren.
Das Ergebnis spiegelt allerdings keineswegs den spannenden verlauf
dieser Partie wieder.
Scherilyn hatte es mit Marcel Herndik zu tun, der mit 388 Rg. zu 373 Rg.
deutlich gewann.
Von Position 2 - 4 waren die Paarungen auf Augenhöhe. Am Ende hätte es
auch anders ausgehen können. Tabea und Klaus Denks schenkten sich
nichts. Beide trafen 381 Rg. somit war ein Stechen nötig, das dann
zweimal eine 9 zeigte. Erst der zweite Schuss brachte die Entscheidung zu
Gunsten von Klaus Denks. Mit einer 10 zu einer 9 stand der Sieger fest.
Birthe Schütte traf auf Sabrina Warnke. Die beiden waren gleich auf
unterwegs. Birthe hatte am Ende besser ausgeschossen und so den Punkt
für Hahn gewonnen mit 377 Rg. zu 376 Rg.
Genauso knapp ging es weiter. Ralf hatte es mit Jannine Bolding zu tun.
Er konnte nach einer kleinen Veränderung an seiner Viesierung
jetzt besser treffen. Mit 380 Rg. war er etwas eher fertig und musste
dann mit ansehen, wie Jannine mit dem letzten Schuss eine 10 traf und
somit wieder knapp mit einem Rg. Vorsprung gewann.
An Pos. 5 hatte diesmal Olaf einen üblen Start mit nur 87 Rg.
Die Trefferlage zeigten deutliche Einschläge auf der rechten Scheibenhälfte.
Er steigerte sich danach, aber mit Frank Beiten hatte er einen Gegner,
der ebenfalls mit schlechten 89 Rg. gestartet war. Frank steigerte sich
aber zusehens, sodass er verdient mit 377 Rg. zu 367 Rg. gewann.
Alle Ergebnisse sind unter www.nwdsb.de einzusehen.
Zusätzlich werden wir versuchen auch auf Facebook mehr Berichte
einzustellen.

Mannschaftsmeldebogen
Landesverbandsliga 2018

als PDF [87 KB]